logo caritas

Mit einer informativen Öffentlichkeitsarbeit ist es dem Caritasverband möglich, all jene Fakten und Termine der Bevölkerung zur Verfügung zu stellen, die für diese von Wichtigkeit sind. Dabei geht es nicht um Werbung im Sinne einer sonst üblichen betrieblichen Strategie zum Verkauf von Produkten. Vielmehr machen wir Öffentlichkeit -Arbeit im eigentlichen Sinne: Wir unterbreiten Angebote der öffentlichen Versorgung wie Pflege, Beratung und andere Hilfen. Diese machen wir bekannt, damit sie von möglichst vielen Menschen genutzt werden können. Da nur in den wenigsten Fällen eine Zahlung durch unsere Kunden erfolgt (etwa bei Essen auf Rädern oder wenigen Pflegeleistungen), sind wir in der glücklichen Lage, unsere Öffentlichkeitsarbeit nicht als Werbung ansehen zu müssen.

Schließlich ist es aber auch wichtig, die Positionen der Caritas - etwa zur Solidarität mit Flüchtlingen oder gegen die Ausgrenzung von finanziell schlechter gestellten Menschen - hör- und sichtbar zu machen. Auch hier ist die Öffentlichkeitsarbeit gefragt, ohne die kein moderner Wohlfahrtsverband mehr auskommen kann.

­