logo caritas

Für viele Familien auch in unserem Landkreis ist die Corona-Krise eine große Herausforderung. Hier will der Caritas-Familienstützpunkt Miltenberg mit einem neuen Angebot Unterstützung geben.

Eltern arbeiten von zuhause, Kinder können nicht in die Kita, Schule oder auf den Spielplatz, die Großeltern können nicht besucht werden, Freizeitaktivitäten sind stark eingeschränkt. Die Belastungen, welche sich für Familien aus der aktuellen Krisensituation ergeben, sind vielfältig und massiv. Caritas-Mitarbeiterin Inge Richter möchte allerdings dazu beitragen, dass das familiäre Leben dennoch gelingen kann und bietet ein „Kummertelefon“ an.

Ganz gleich, ob Eltern eine Frage zur Erziehung haben, Informationen über spezielle Einrichtungen und Beratungsangebote suchen oder sich einfach mal – gerne auch anonym – bei einer fachlich kompetenten Zuhörerin den Stress von der Seele reden wollen: Beim Kummertelefon finden Eltern ein offenes Ohr bei allen Fragen, die aktuell in der Familie anstehen. Dieses Angebot gilt gleichermaßen für Großeltern oder andere Menschen in Erziehungsverantwortung. „Der ganz normale Wahnsinn – oder doch eine Ausnahmesituation? Das spielt keine Rolle – melden sie sich einfach“, lädt Inge Richter ein. Die ausgebildete Familientherapeutin und Erziehungsberaterin ist ab sofort montags und mittwochs jeweils von 9 bis 12 Uhr erreichbar unter 09371 9789-47, Kontakt ist auch möglich per Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

­