logo caritas

Steine mit einer aufgemalten 13 haben die Mitarbeiterinnen des Miltenberger Jugendzentrums ThirTeen im Stadtgebiet verteilt. Die Caritas-Beschäftigten rufen dazu auf, mit diesen steinernen Fundstücken kreativ umzugehen.

Franziska Frankenberger und Corinna Fuchs wollen mit ihrer Idee einen Beitrag leisten, damit nach der krisenbedingten Schließung des Jugendzentrums in der Kreisstadt dennoch weitere Aktivitäten angeboten werden können. Denn sie rufen zum kreativen Umgang mit den Steinen auf. So fragt Franziska Frankenberger: "13? Was soll das sein? Es steht für Jugendzentrum ThirTeen. Ihr entdeckt die 13 auf dem Weg zur Arbeit oder beim Spaziergang. Macht ein Foto von Euch und einem der Steine!“ Und Corinna Fuchs fordert alle potenziellen Besucher des Jugendzentrums auf: „Am besten schmeißt ihr euch in eine schöne Pose und fotografiert so, dass man erkennt, wo ihr den Stein gefunden habt. Sendet uns das Foto per Mail oder über Instagram und setzt den Hashtag #13 dazu. Also, Augen auf, wenn ihr unterwegs seid!“

Die Caritas-Mitarbeiterinnen freuen sich auf möglichst viele Fotos. Die kreativste Einsendung erhält einen Preis, Einsendeschluss ist der 15.05.2020. Die Emailadresse lautet Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, bei Instagram ist die Adresse: jugendzentrum.miltenberg

Bild: Einer der Steine, die vom Miltenberger Jugendzentrum im Stadtgebiet verteilt werden Foto: Caritas MIL

­